{Wissenswert} {Verhalten} Mythos: sind Katzen Einzelgänger?

 

Immer wieder hört man, dass Katzen Einzelgänger sind.Doch das ist ein absoluter Mythos. Es ist tatsächlich so, dass Katzen alleine auf die Jagd gehen. Doch schätzen die meisten Samtpfoten im alltäglichen Leben durchaus die Gesellschaft anderer Katzen.

Verhaltensbiologen haben herausgefunden, dass Katzen gern mit Artgenossen zusammenleben. Sie haben sogar ein ausgeprägtes Sozialverhalten im Umgang miteinander. Häufig sehen wir, wie unsere Samtpfoten sich gegenseitig begrüßen, putzen, zusammen kuscheln und auch zusammen spielen.

Als Mensch kann man ihnen den Artgenossen nicht ersetzen.

Wichtig dafür ist natürlich, dass sie im Kittenalter durch das Zusammenleben mit Wurfgeschwistern und Mutter und das Spielen die wichtigen Umgangsformen erlernen können. Die wichtige Prägephase beginnt mit der vierten Lebenswoche.

Gibt es trotzdem Einzelgänger unter den Katzen?

Das bedeutet aber nicht, dass es nicht durchaus Katzen gibt, die ausgewiesene Einzelgänger sind. Dies kann verschiedene Gründe haben, wie eben das diese Katzen nicht die Möglichkeit hatten, die wichtige Prägephase mit ihren Geschwisterkätzchen zu verbringen.

Auch wenn Katzen nach der Trennung von der Mutter alleine gehalten wurden, in der Annahme, Katzen seien Einzelgänger ist es möglich, dass sie dadurch zum Einzelgänger gemacht wurden.

Auch z.B. Katzen aus schwierigen Haltungsbedingungen, wie Animal Hording verzichten manchmal lieber auf Gesellschaft.

Unsere Empfehlung: In Gesellschaft lebt es sich besser

Mit dem Wissen, dass die meisten Katzen durchaus die Gesellschaft von Artgenossen schätzen, ist es sehr empfehlenswert, unseren Samtpfoten diese Chance nicht zu nehmen. Insbesondere dadurch, das Katzen durch die Berufstätigkeit des Menschen häufig viele Stunden am Tag alleine sind. Dadurch kann es dann auch zu unerwünschtem Verhalten durch Einsamkeit und Frust kommen.

In Gesellschaft einer anderen Katze und Wohnbedingungen, die auf die Bedürfnisse von Katzen eingehen, spricht in den meisten Fällen auch nichts gegen eine Wohnungshaltung.

Dir hat unser Artikel gefallen? Dann teile ihn bitte mit anderen Katzenfreunden!

Alles Liebe, dein Kittyzon Team

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top