Katzenurin entfernen – So bekommst du den Geruch restlos weg

Katzenurin entfernen gestaltet sich in den meisten Fällen sehr schwierig, da sich der Geruch förmlich „einbrennt“. Fast jeder Katzenhalter stand schon einmal vor dieser Herausforderung, ganz gleich ob aus Krankheitsgründen, Versehen oder Protest. Katzenurin läßt sich nur sehr schwer rückstandslos entfernen. Mit normalen Reinigungsmitteln hat man kaum eine Chance.

Was hilft wirklich gegen den Geruch von Katzenurin?

Das Problem ist nicht nur der unangenehme Geruch ansich. Hinzu kommt die Gefahr, dass die Katze diese Stelle erneut nutzt. Und die Nase unserer Samtpfoten ist deutlich besser als die des Menschen.

An dieser Stelle kann ich daher gleich davon abraten, die verschmutzte Stell einfach nur mit einem parfürmierten Mittel zu behandeln. Der strenge Geruch des Katzenpipi wird verursacht durch Ammoniak, Amine, Schwefelwasserstoff und Merkaptan. Die müssen neutralisiert werden, damit der Geruch dauerhaft entfernt wird.

Diese Hausmittel wirken definitiv nicht

Folgende Hausmittel brauchst du nicht zu probieren:

  • Ätherische Öle – sie übertünchen den Geruch nur.
  • Essigreiniger oder Essigessenz – er regt sogar noch zum Drüberpinkeln an.
  • Wasserstoffperoxid – kann bedingt funktionieren, ist aber hochchemisch, giftig und bleicht gleich die Stoffe von Sofa und Co..

Das funktioniert effektiv:

Es wurden spezielle Geruchsentferner für Katzenurin aber auch Hundeurin entwickelt, die die Stoffe wie Ammoniak etc. verstoffwechseln und somit neutralisieren.

So wendest du den Katzenurin-Entferner richtig an:

Behandele die verunreinigten Stellen nach Gebrauchsanweisung mit dem Katzenurin Entferner. Möglicherweise ist eine gewisse Umgebungstemperatur wichtig oder der Reiniger muss mit Wasser verdünnt werden. Meist muss du das Mittel recht großzügig anwenden, damit Gerüche vollständig neutralisiert werden. Dies gilt besonders für Fälle, in denen deine Katze auf dein Sofa oder ins Bett gepinkelt hat und der Urin tief in das Material eingezogen ist. Du solltest Polster respektive Matratze dann richtiggehend durchtränken. Möglicherweise ist die Anwendung auch mehrmals notwendig.

In der Regel eignen sich die Katzenurin-Entferner auch für die Anwendung auf Textilien und verursachen keine Verfärbungen. Leichter ist die Anwendung natürlich auf Fliesen, Parkett etc.

Wenn deine Katze Kleidung mit Urin verunreinigt hat, dann solltest du sie mit dem Geruchsentferner behandeln, bevor du sie in die Waschmaschine gibst und ihn auch ausreichend lange einwirken lassen.

Du weißt deine Katze hat irgendwo hin gepieselt, aber du findest die Stelle nicht?

Wer kennt das nicht? Du riechst den Katzenurin, aber findest die Stelle nicht? Möglicherweise ist sie bereits eingetrocknet. Hier hilft eine UV-Schwarzlichtlampe. Diese wendest du in der Dunkelheit an und Urinflecken werden einfach sichtbar gemacht. Auch wenn sie bereits älter sind.

Wie bekommst du Flecken von Katzenurin wieder weg? Teile gern deine Tipps in den Kommentaren mit uns!

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn bitte mit anderen Katzenfreunden!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top